SINGLE SIGN-ON (SSO)

Die Nutzer melden sich an einem Portal einmalig an und erhalten Zugriff auf alle für sie autorisierten cloudbasierten und lokalen Anwendungen. Für die Authentisierung werden die in die Föderation integrierten lokalen und externen Identity Provider (IDP) miteinbezogen, wie etwa das lokale Active Directory. Abhängig vom erforderlichen Schutzbedarf ist eine Multi-Faktor-Authentifizierung (MFA) konfigurierbar.

Single Sign-On mit der CoreOne Suite

Universal Directory

Identitäten und Zugriffe werden für eine Vielzahl von lokalen wie auch cloudbasierten Anwendungen (SaaS) konsolidiert im zentralen Identity Store verwaltet. Dabei spielen Unternehmensgrenzen keine Rolle mehr, wenn sich mehrere Unternehmen zu einer Föderation zusammenschliessen.

Single Sign-In

Mit Social Sign-In können sich ihre Mitarbeiter über Google+, Facebook, Twitter oder LinkedIn einfach anmelden. Dieses Feature ist speziell für Kunden nützlich, die auf ihre öffentlich zugänglichen Ressourcen wie beispielsweise den Login-Bereich ihrer Webseite zugreifen möchten.